Michaela

"Man kann nur schützen, was man kennt und lieben gelernt hat!"

Michaela Schultz-Franck, ehemalige Lehrerin, Mutter von vier Kindern, verrückt nach Schafen und Hunden und bei jedem Wetter draußen unterwegs. 
Als Anhängerin der Montessori-Pädagogik und kreativer Kopf des Naturerlebnishofes, bin ich für die Konzeption und Durchführung der Angebote zuständig, kümmere mich rund um die Uhr um die Tiere, das Gelände des Naturerlebnisses und alle organisatorischen Belange.


Die Schafe

Am Emscherquellhof und auf verschiedenen Flächen der Gemeinde betreiben unsere Schafe Landschaftspflege.
Wir haben eine ca. 30  Schafe große Gruppe bestehend aus Scottish Blackface Schafen, Black Welsh Mountain Schafen und Heidschnucken-Mixen. Einige sind sehr scheu, andere sind sehr zutraulich. So hat jedes Schaf der Herde seine besonderen Charaktereigenschaften. 

Unsere Böcke beeindrucken durch ihre massiven Hörner und ihre Größe. Dank ihnen gibt es im Frühjahr stets eine Lämmerschar.

Die Lämmer

Im März und April ist bei uns Lammzeit. Die anstrengendste aber auch schönste Zeit des Jahres. 
Eine Wiese voller tobender Lämmer ist einer der wundervollsten Anblicke überhaupt.

Die drei Zwergziegen

Frech, laut und stets verfressen.

Glöckchen, Ole und Hazel (vlnr) sind neben ihrer lustigen Art und ihrer unendlichen Neugier als Landschaftspfleger fürs "Harte" im Einsatz. Büsche, kleine Bäume und Brombeeren sind für sie eine Delikatesse.
Mit Leidenschaft wird gesprungen, geklettert und gemeckert. 

Die Border Collies

Unsere Border Collies sind unsere engagiertesten Mitarbeiter. Sie helfen uns bei der Arbeit mit den Schafen und machen für alle - auch die Schafe - den Hofalltag stressfrei. Sie sind von morgens bis abends einsatzbereit und stets gut gelaunt.
Sogar die Laufenten und Hühner werden durch ihre Hilfe schonend und schnell abends in ihren Stall gebracht.

Mit uns arbeiten drei Hunde, zwei sind fertig ausgebildet und wechseln sich entweder bei der täglichen Arbeit ab oder sie müssen im Team die Schafe hüten.
Der dritte Hund ist der Nachwuchs-Mitarbeiter, er muss noch viel Lernen. Vor allem Geduld ;-)

Photocredits Einzelfotos: Jeanny Blüggel (vielen Dank)